KFO Frühbehandlung
bei Kindern

Funktionskieferorthopädie – Bionator

Kieferorthopädie erklärt: Wie funktioniert der Bionator? Doku über die Funktion eines Bionators, der in der kieferorthopädischen Frühbehandlung bei Kindern verwendet wird. Dargestelltes Beispiel: skelettal Klasse II, Bisserhöhung (wg. Tiefbiss).

Gaumennahterweiterung – wie sie funktioniert

Kieferorthopädie erklärt: Die Oberkieferdehnung – früher langwierig, heute einfach und effektiv! Doku über die Gaumennahterweiterung (GNE), mit Hilfe derer der Oberkiefer bei Kindern effizient verbreitert werden kann.

Lingualbügel

Kieferorthopädie erklärt: Lingualbügel – die schlanke Zahnspange beim Zahnwechsel. Doku über die Funktion des Unterzungenbügels beim Zahnwechsel. Wozu einen Lingualbügel? Er hält die ersten Backenzähne (Molaren) beim Zahnwechsel vom Vorwandern ab. Hierdurch entsteht ein kleines bisschen Platz, dass beim Engstand für die weiteren Zähne genutzt werden kann.

Festsitzender Lückenhalter

Kieferorthopädie erklärt: Wann brauchen Kinder einen Lückenhalter? Beim Zahnwechsel haben Zähne manchmal die Eigenschaft, den Platz zu besetzen, der eigentlich für den bleibenden Zahn besetzt wäre. Der kieferorthopädische Platzhalter kann aufwendigeren Zahnstellungskorrekturen vorbeugen und die notwendige Lücke freihalten. Doku über die Funktion des festsitzenden Lückenhalters.

Mögliche Folgen eines frühzeitigen Milchzahnverlustes im Unterkiefer

Kieferorthopädie erklärt: Wann brauchen Kinder einen Lückenhalter? Geht ein Milchzahn durch z.B. Karies zu früh verloren, haben die anderen Zähne die Eigenschaft, diesen Platz zu besetzen, der eigentlich für den bleibenden Zahn besetzt wäre. Der kieferorthopädische Platzhalter kann aufwendigeren Zahnstellungskorrekturen vorbeugen und die notwendige Lücke freihalten. Doku über eine Zahnverschiebung, die ohne Lückenhalter üblich ist – Beispiel Unterkiefer.

Mögliche Folgen eines frühzeitigen Milchzahnverlustes im Oberkiefer

Kieferorthopädie erklärt: Wann brauchen Kinder einen Lückenhalter? Geht ein Milchzahn durch z.B. Karies zu früh verloren, haben die anderen Zähne die Eigenschaft, diesen Platz zu besetzen, der eigentlich für den bleibenden Zahn besetzt wäre. Der kieferorthopädische Platzhalter kann aufwendigeren Zahnstellungskorrekturen vorbeugen und die notwendige Lücke freihalten. Doku über eine Zahnverschiebung, die ohne Lückenhalter üblich ist, Beispiel Oberkiefer.

Kieferorthopädie beim Daumenlutschen

Kieferorthopädie erklärt: Wie das Daumenlutschen die Zahnstellung und den Kiefer verändern kann. Doku über die kieferorthopädische Frühbehandlung beim Daumenlutschen.

Funktionskieferorthopädie – Fränkel III

Kieferorthopädie erklärt: Herausnehmbare Zahnspange für Kinder – in der kieferorthopädische Frühbehandlung. Vorher-Nachher-Darstellung einer kieferorthopädischen Behandlung des Oberkiefers. Das rechtzeitige Erkennen und Beseitigen von Fehlfunktionen und Fehlentwicklungen in der Kindheit zählt zu den wertvollsten Aufgaben der Kieferorthopädie! Im Kleinkindalter (ab sechs Jahren) können viele Fehlfunktionen noch sehr sanft korrigiert werden.